Weidezeit

Seit kurzem ist das Wetter wieder schön und die Wiesen grün. Ein guter Anlass für uns, die Pferde wieder auf die Weide zu bringen, wo sie mit Freude das frische, grüne Gras fressen.

Da die Pferde sich zuerst an das neue Futter gewöhnen müssen, dürfen sie am Anfang immer nur für eine Stunde auf die Weide und werden dann zurückgeführt.
Im Gras sind viele gesunde Nährtoffe aber auch welche, die für die Pferde nicht so einfach zum Verdauen sind. Zum Beispiel bestimmte Eiweiße und Kohlenhydrate, die bei den Pferden in großen Mengen zu Verdauungsproblemen führen. Wenn die Pferde von einem Tag auf den anderen den ganzen Tag Gras fressen, dann wird das Verdauungssystem überlastet und es kann zu verschiedenen Krankheiten kommen. Wenn man die Tiere ganz langsam daran gewöhnt, dann gibt es keine Probleme und sie können die gesunde Nahrungsquelle gut verarbeiten.
Für die Betreuer*innen bedeutet das, dass sie ganz viel zwischen Farm und Weide hin- und herlaufen müssen damit die Tiere bald ganze Tage auf der Weide verbringen können.

Verbringt ihr auch viel Zeit draußen in der Natur? Habt ihr dort etwas Besonderes entdecken können? Schreibt uns gerne an elsentaler@elsental.de